Restrukturierung

13.04.2014 • Leistungen

Unter Restrukturierung verstehen wir das »neu gestalten« eines Unternehmens, um eine Krise zu überwinden. Es werden drei verschiedene Krisenstadien unterschieden: Strategische Krise, Ergebniskrise sowie Liquiditätskrise. Falls die Liquiditätskrise nicht behoben werden kann, droht die Insolvenz.

Typische Phasen von Unternehmenskrisen

Strategische Krisen sind nicht immer leicht zu erkennen. Probleme mit den Stakeholdern (z.B. Gesellschafter, Kreditinstitute, Arbeitnehmer) oder der schleichende Verlust der Wettbewerbsfähigkeit (z.B. unzufriedene Kunden, Umsatzrückgang) deuten auf eine strategische Krise hin. In der Ergebniskrise werden die Symptome der Krise sichtbarer und spürbarer. Oft sinkt die Eigenkapitalquote aufgrund von operativen Verlusten und die freie Liquidität reduziert sich. Werden spätestens zu diesem Zeitpunkt keine geeigneten Gegenmaßnahmen eingeleitet, schließt sich oft die Liquiditätskrise an und die verfügbaren Optionen zur Krisenbewältigen sinken deutlich. Verbindlichkeiten können oft nicht zeitnahe bedient werden und das Eigenkapital reduziert sich weiter. Der Handlungsdruck beim Unternehmen bzw. Management ist in der Liquiditätskrise am höchsten.

Five Forces of Restructuring

Lecon Sanierung hat in Anlehnung an Michael Porter die »Five Forces of Restructuring« entwickelt. Die Hauptprotagonisten in der Krise sind die Eigen- und Fremdkapitalgeber, Lieferanten, Kunden sowie das Unternehmen/Management selbst. Geht es einem Unternehmen gut, arbeiten alle Stakeholder meist konstruktiv zusammen. Ab einen gewissen Zeitpunkt arbeiten in der Krise alle Protagonisten für sich. Die Fremdkapitalgeber möchten Zins und Tilgung ihrer Darlehen sichern, die Kunden bangen z.B. um die Gewährleistung der gekauften Produkte, die Lieferanten fürchten einen Zahlungsausfall ihrer Forderungen, die Eigenkapitalgeber möchten die Kontrolle über das Unternehmen nicht verlieren und die Mitarbeiter bangen um ihren Arbeitsplatz. Durch das individuelle Verhalten der Protagonisten entstehen in der Krise Unsicherheiten, welche ein erfahrener Restrukturierungsberater kennen und managen muss. Eine klare Kommunikation ist ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Restrukturierung.

Five Forces of Restructuring

Unsere Dienstleistungen

Die Restrukturierungsberater von Lecon Sanierung helfen Ihnen die Krise zu überwinden. Unser Dienstleistungsportfolio umfasst:

  • Erstellung von Sanierungskonzepten nach IDW S6 zur Sicherstellung der Finanzierung
  • Unterstützung bei der Business Plan Erstellung inkl. Entwicklung von Szenarien zur Analyse der Handlungsalternativen
  • Plausibilisierung von Business Plänen („Red Flag Report“) zur Identifizierung von Risiken
  • Erstellung von Liquiditätsplanungen und Implementierung eines Liquiditätsmanagements zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Restrukturierungsmaßnahmen zur Überwindung der Krise
  • Übernahme von Verantwortung in der Geschäftsführung in Krisensituationen (Interim-Management)

Unser Ansatz

Die Restrukturierungsexperten von Lecon Sanierung vereinen betriebswirtschaftliche sowie juristische Fachkenntnisse. Seit vielen Jahren unterstützen wir unsere Kunden bei der Überwindung von Krisen bzw. Begleiten sie während einer Insolvenz (Planinsolvenzverfahren, Eigenverwaltung):

  • Wir bieten unseren Kunden umfassende betriebswirtschaftliche sowie juristische Finanzkompetenz und jahrelange Projekterfahrung
  • Wir bieten unseren Kunden seniore Beratungskompetenz sowie „hands on“ Mentalität
  • Wir bieten unseren Kunden ein breites Netzwerk zu Investoren, Finanzierern sowie Fachexperten
  • Wir agieren geradlinig, handeln ehrlich und denken langfristig

Falls Sie Fragen zu Lecon Sanierung, unseren Dienstleistungen oder zur Überwindung einer Krisensituation haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir kommen gerne zu Ihnen und sprechen mit Ihnen Ihr Anliegen durch.

Pin It