GRANITWERK VATES – Eigenverwaltung

GRANITWERK VATES will sich in Eigenverwaltung sanieren

Das GRANITWERK VATES in Markt­leu­then im Fich­tel­ge­bir­ge will sich in Eigen­ver­wal­tung sanie­ren. Dazu haben die bei­den Geschäfts­füh­rer Udo und Peter Wun­der­lich am Frei­tag, den 13. Febru­ar 2015, beim zustän­di­gen Amts­ge­richt in Hof einen Antrag auf Sanie­rung in Eigen­ver­wal­tung gestellt.

Das Gra­nit­werk ist Teil der VATES-Grup­pe und zählt mit der­zeit 37 Mit­ar­bei­ter und einem Jah­res­um­satz von zuletzt rund 2,5 Mio. Euro zu den größ­ten Her­stel­lern von Grab­denk­mä­lern in Deutsch­land. Ver­än­der­te Markt­be­din­gun­gen haben das Unter­neh­men in eine Liqui­di­täts­kri­se gedrängt, die die Geschäfts­lei­tung nun im Rah­men eines Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens über­win­den will. Zum vor­läu­fi­gen Sach­wal­ter wur­de Dr. Harald Schwartz von der Kanz­lei Schwartz bestellt.

LECON berät die Geschäftsleitung

Um die recht­li­chen und betriebs­wirt­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen, die ein sol­ches Ver­fah­ren mit sich bringt, zu meis­tern, wird die Geschäfts­lei­tung des Gra­nit­wer­kes von LECON unter der Feder­füh­rung von Herrn Rechts­an­walt Gun­ther Neef bera­ten. Gun­ther Neef, Part­ner bei LECON, sag­te hier­zu: „Der Geschäfts­be­trieb wird unver­än­dert fort­ge­führt. Die Auf­trags­bü­cher sind gefüllt, die Mit­ar­bei­ter ste­hen hin­ter der Geschäfts­lei­tung und ers­te Sanie­rungs­maß­nah­men wur­den bereits ergrif­fen. Als nächs­ter Schritt wer­den nun die Löh­ne und Gehäl­ter der Beschäf­tig­ten mit­tels Vor­fi­nan­zie­rung für die kom­men­den drei Mona­te gesi­chert. Zudem wird ein Sanie­rungs­plan erar­bei­tet, um das Unter­neh­men schnell wie­der fit für den Wett­be­werb zu machen.“

Die übri­gen Gesell­schaf­ten der VATES-Grup­pe sind von den Maß­nah­men nicht betrof­fen.

Über die GRANITWERK VATES GmbH & Co. KG

Die GRANITWERK VATES GmbH & Co. KG bil­det gemein­sam mit der VATES Ver­wal­tungs GmbH, der VATES Natur­stein GmbH und der VATES Anla­gen OHG die VATES-Grup­pe. Allei­ni­ge Gesell­schaf­ter und Geschäfts­füh­rer sämt­li­cher Gesell­schaf­ten sind die Brü­der Udo und Peter Wun­der­lich. Das Gra­nit­werk ist in der Her­stel­lung von Natur­stein­pro­duk­ten, ins­be­son­de­re von Grab­stei­nen, tätig und zählt in Deutsch­land zu den größ­ten Her­stel­lern von Grab­denk­mä­lern.

Die Wert­schöp­fung beginnt beim Roh­block als Aus­gangs­pro­dukt und endet beim fer­ti­gen Grab­stein. Die Roh­blö­cke bezieht das Unter­neh­men welt­weit aus Stein­brü­chen oder von inter­na­tio­nal täti­gen Roh­block­händ­lern.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.vates.de

Bild­nach­weis:
IMG_0196 von Ste­fan Lei­jon CC BY-ND 2.0