Eigenverwaltung TVS Technische Versuchs- und Service GmbH & Co. KG

Das Amts­ge­richt Wolfs­burg ord­net am 28.07.2017 die Eigen­ver­wal­tung für die TVS Tech­ni­sche Ver­suchs- und Ser­vice GmbH & Co. KG an. LECON RESTRUKTURIERUNG steu­ert mit sei­nem Exper­ten­team den Sanie­rungs­pro­zess.

Den Antrag auf Sanie­rung in Eigen­ver­wal­tung hat­ten die Rechts­an­wäl­te Tho­mas Klöck­ner und Micha­el Geor­ge von der Kanz­lei LECON RESTRUKTURIERUNG für die TVS Tech­ni­sche Ver­suchs- und Ser­vice GmbH & Co KG beim Amts­ge­richt Wolfs­burg am 24.05.2017 ein­ge­reicht. Nach Umset­zung wei­chen­stel­len­der leis­tungs­wirt­schaft­li­cher Mass­nah­men wäh­rend des Eröff­nungs­ver­fah­rens wur­de dem Antrag auf Eigen­ver­wal­tung durch das Gericht nun statt­ge­ge­ben. Als Sach­wal­ter wur­de Herr Rechts­an­walt Sil­vio Höfer von der Kanz­lei anchor Rechts­an­wäl­te bestellt.

Die TVS Tech­ni­sche Ver­suchs- und Ser­vice GmbH & Co KG hat sich zu die­sem Schritt ent­schie­den, nach­dem vor­he­ri­ge Sanie­rungs­be­mü­hun­gen geschei­tert waren. Für die Zeit der Umset­zung des Sanie­rungs­ver­fah­rens wur­den Herr Rechts­an­walt Tho­mas Klöck­ner und Herr Rechts­an­walt Micha­el Geor­ge in die Geschäfts­füh­rung beru­fen. Bei­de fun­gie­ren dort als Chief Rest­ruc­tu­ring Offi­cer (CRO). Das von LECON Restruk­tu­rie­rung aus­ge­ar­bei­te­te Sanie­rungs­kon­zept konn­te nun­mehr gemein­sam mit dem  Manage­ment und mit Zustim­mung der Gläu­bi­ger­ver­samm­lung  erfolgs­reich umge­setzt wer­den.

Anlass der Restruk­tu­rie­rung waren die anhal­ten­den Ver­lus­te an dem Stand­ort Nord in Wey­hau­sen. Konn­te der Stand­ort bis 2014 noch pro­fi­ta­bel wirt­schaf­ten, rutsch­ten die Ergeb­nis­se in 2015 und 2016 in die Ver­lust­zo­ne. Die zurück­ge­hen­de Aus­las­tung durch den Haupt­kun­den bei gleich­zei­ti­gen ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen zur Vor­hal­tung einer Min­dest­per­so­nal­stär­ke ließ dem Unter­neh­men kei­nen aus­rei­chen­den Spiel­raum zu Anpas­sungs­maß­nah­men. Die­se kön­nen nun im Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren umge­setzt wer­den. Das Sanie­rungs­kon­zept sieht die Auf­recht­erhal­tung des Stand­or­tes Süd in Mün­chen und Leon­berg vor; für den Stand­ort Nord wer­den neben der voll­stän­di­gen Betriebs­schlie­ßung alter­na­tiv die Mög­lich­kei­ten einer über­tra­gen­den Sanie­rung für einen redu­zier­ten Teil­be­trieb aus­ge­lo­tet.

LECON RESTRUKTURIERUNG unter­stützt auch den Her­stel­ler von Baby­scha­len, Kin­der­sit­zen und Kin­der­wa­gen Kid­dy GmbH und das Inte­ri­eur­un­ter­neh­men Euro­gra­phics Digi­tal GmbH bei ihren Restruk­tu­rie­run­gen.

Eine Sanie­rung in Eigen­ver­wal­tung ist mög­lich, wenn das Unter­neh­men dem Gericht glaub­wür­dig dar­stel­len kann, dass eine nach­hal­ti­ge Sanie­rung rea­li­sier­bar ist und die Gläu­bi­ger­inter­es­sen in dem Sanie­rungs­kon­zept eine zen­tra­le Beach­tung fin­den. Dies trifft nach Ansicht des Amts­ge­richts Wolfs­burg mit sei­nem aktu­el­len Eröff­nungs­be­schluss vom 28.07.2017 zu.

Über LECON RESTRUKTURIERUNG
Die spe­zia­li­sier­ten Rechts­an­wäl­te, Fach­an­wäl­te für Insol­venz­recht und Betriebs­wir­te von LECON RESTRUKTURIERUNG (www.lecon.eu) bie­ten pro­fes­sio­nel­le Bera­tung in Kri­sen- und Insol­venz­si­tua­tio­nen. Obers­te Zie­le sind dabei die Ent­wick­lung und Umset­zung nach­hal­ti­ger Maß­nah­men und der best­mög­li­che Inter­es­sen­aus­gleich aller Betei­lig­ten.