Restrukturierungs- und Sanierungskonzepte

Eine Unter­neh­mens­kri­se ent­steht in aller Regel schlei­chend. In die Wahr­neh­mung von Manage­ment und Betei­lig­ten tritt sie erst dann, wenn sich die Situa­ti­on bereits zuge­spitzt hat und die Hand­lungs­spiel­räu­me enger wer­den. Zugleich ist sie Anlass und Start eines Bewusst­seins- und Ver­än­de­rungs­pro­zes­ses, der Chan­ce sein kann.

 

Wir unter­stüt­zen Sie mit unse­rem erfah­re­nen Team in der Bewäl­ti­gung der Kri­se. Mit der Exper­ti­se von LECON RESTRUKTURIERUNG aus der Beglei­tung und Umset­zung zahl­rei­cher Unter­neh­mens­sa­nie­run­gen kön­nen wir Ihnen hel­fen, das Ver­trau­en sowie die Posi­ti­on Ihres Unter­neh­mens am Markt zurück­zu­ge­win­nen. Unse­re Stär­ke liegt dar­in, nicht nur die recht­li­chen und betriebs­wirt­schaft­li­chen Para­me­ter und Maß­nah­men zu ent­wi­ckeln, die Sie für Ihr Unter­neh­men benö­ti­gen, son­dern auch empa­thisch und „hands on“ neben Ihnen zu ste­hen, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und zu ent­schei­den. Nicht zuletzt ver­fü­gen wir über ein brei­tes Netz­werk zu Inves­to­ren, Finan­zie­rern und Fach­ex­per­ten, um Bran­chen­know­how sowie indi­vi­du­el­len The­men in die Restruk­tu­rie­rung mit auf­neh­men zu kön­nen.

 

Aus­gangs­punkt unse­rer Tätig­keit ist eine schnel­le und rea­lis­ti­sche Ana­ly­se der Kri­sen­ur­sa­chen und der dar­aus abzu­lei­ten­den Sanie­rungs­chan­cen. Hier­bei spie­len vie­le Fak­to­ren wie Markt­ent­wick­lung, Geschäfts­mo­dell, Pro­duk­te, Kon­kur­renz, aber auch der für eine Restruk­tu­rie­rung not­wen­di­ge Zeit- und Kos­ten­rah­men eine Rol­le. Zugleich gilt es den Geschäfts­be­trieb zu sta­bi­li­sie­ren und not­wen­di­ge Sofort­maß­nah­men ein­zu­lei­ten.

 

In einem zwei­ten Schritt gilt es aus den Erkennt­nis­sen der Ana­ly­se ein Sanie­rungs­kon­zept zu erar­bei­ten, das die stra­te­gi­schen, ope­ra­ti­ven und finan­zi­el­len Restruk­tu­rie­rungs­maß­nah­men und den Fahr­plan für deren Umset­zung defi­niert. Hier­für ist ins­be­son­de­re die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Sta­ke­hol­dern wich­tig. Sie ent­schei­det über die Akzep­tanz der Restruk­tu­rie­rung und ist Grund­bau­stein für das Gelin­gen jeg­li­cher Ver­än­de­rung.

 

In einem drit­ten Schritt folgt die Umset­zung des Sanie­rungs­kon­zepts. Die Imple­men­tie­rung des ent­wi­ckel­ten Mass­nah­me­plans in das Unter­neh­men wird von unse­rem Team gemein­sam mit dem Manage­ment vor­an­ge­trie­ben und so die Rea­li­sie­rung sowie der Erfolg sicher­ge­stellt. Wir wol­len, dass die Sanie­rung gelingt und nach­hal­tig ist, für das Unter­neh­men wie für die Betei­lig­ten. Die Inte­gra­ti­on eines Chan­ge-Manage­ment-Pro­zes­ses kann dazu eine wert­vol­le Unter­stüt­zung sein.

 

Unser Leis­tungs­port­fo­lio:

  • Ursa­chen­ana­ly­se, Quick-Check, Liqui­di­täts- und Über­schul­dungs­sta­tus (IDW S 11)
  • Erstel­lung von Sanie­rungs­kon­zep­ten nach IDW S 6 zur Sicher­stel­lung der Finan­zie­rung
  • Unter­stüt­zung bei der Busi­ness Plan-Erstel­lung inkl. Sze­na­ri­en zur  Ent­wick­lung von Hand­lungs­al­ter­na­ti­ven
  • Plau­si­bi­li­sie­rung von Busi­ness Plä­nen („Red Flag Report“) zur Iden­ti­fi­zie­rung von Risi­ken
  • Con­trol­ling der Mass­nah­men und Ergeb­nis­se
  • Erstel­lung von Liqui­di­täts­pla­nun­gen und Imple­men­tie­rung eines Liqui­di­täts­ma­nage­ments zur Siche­rung der Zah­lungs­fä­hig­keit
  • Umset­zung von Restruk­tu­rie­rungs­maß­nah­men zur Über­win­dung der Kri­se
  • Über­nah­me von Ver­ant­wor­tung in der Geschäfts­füh­rung in Kri­sen­si­tua­tio­nen (Inte­rim-Manage­ment)

Typische Phasen von Unternehmenskrisen